Katers Gedenkseite

 

            

     

Unser Haus wird immer leerer,

 

 

da jemand unseren geliebten Kater, gewaltsam, für immer von uns genommen hat!

 

 

Wer hat das Licht für immer ausgemacht ???

† 18.Dezember 2005 - 04. Advent

2005

Dezember

M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

 

Gestern Abend gegen 23:00 Uhr bist du, wie jede Nacht, raus auf Mäusejagd gegangen. Heute Morgen wurdest du schon vermisst, da du nicht wie üblich an der Haustür standest.

Eine Nachbarin rief gegen 10:15 Uhr an und sagte: " Sind deine beiden *Schwarzen* Zuhause*? Da vorne an der Kurve liegt eine Schwarze Katze - tot!

Es war unser Kater - ein Auto nahm ihn gewaltsam von uns!

Im Jahre 2000 standest du an unserer Haustür und batest um Einlass, den du natürlich sofort bekommen hast! In deinem fast zehnjährigen Leben hast du fünfeinhalb Jahre mit uns verbracht, wofür wir dir sehr danken. Die letzten Monate wurdest du immer anhänglicher und folgtest deinem Frauchen auf Schritt und Tritt.

Gestern hast du mir noch *geholfen* drei Lagen Katzenfutter einzuräumen. Wobei natürlich wieder eine Belohnung für dich übrig war.

Du hast den Bürosessel derart in Anspruch genommen, das dein Frauchen manchmal gar nicht an der Homepage weiter arbeiten konnte, nun ist der Platz hinter mir - leer! Warum musste das passieren, als du wohl die Strasse überqueren wolltest? Du warst doch immer so pfiffig und voller Elan, eben immer auf Zack!

Wir werden dich für immer vermissen und fest in unserem Herzen behalten,

unsere *Bettelnase*

In tiefer Liebe  - Casemada

 

 

*in stillem Gedenken *
 


Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben,  wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen, wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können, bleibt einzig die Gewissheit, dass DU immer in unserem Herzen fortleben wirst.
Gestern warst du noch voller Leben,
heute muss ich dich zu Grabe geben.
Gestern ertönte dein tiefes Schnurren
und heute- ich seh` nur die Reifenspuren.
Hätten wir nie Teer und Straßen erfunden
wäre dein Körper jetzt nicht so zerschunden,
hätte es nie ein Auto gegeben
wärst du, meine Katze, jetzt noch am Leben.

Warum hörst Du nicht mein Rufen, nicht mein Flehen?

Komm doch nach Hause, was ist geschehen?

Der Morgen ist so still, weil Gott es so will.

Ingrid Buhé, Februar 2008

Ich möchte schreien

und habe es gespürt,

meine Kehle ist wie zugeschnürt.

Nie gab es solchen Schmerz,

es traf mich mitten in mein Herz.

 

 

Danke für alle tröstenden Worte und Abschiedsgeschenke!

 

 
 

 

 

gewidmet für Kater und Pascha von INKA

Katzen-Legenden

Nach einer alten Legende sollten
einmal viele Kätzchen in einem
Fluss ertränkt werden. Die Katzenmutter
weinte und war so verzweifelt, dass die
Weiden an Ufer Mitleid bekamen und
ihre Zweige in den Fluss streckten, um
die Kätzchen zu retten. Die Kleinen
hielten sich daran fest und wurden so
vor dem Ertrinken bewahrt.
Seit dieser Zeit tragen die Weiden in
jedem Frühjahr graue Knospen, die
sich ebenso weich und seidig anfühlen
wie das Fell von kleinen Kätzchen.
Deshalb nennt man sie auch
„Weidenkätzchen“

 

 

 

 

 
     
 

Hallo Camilla, es tut mir so unendlich Leid, dass Euer Katerli gehen musste. Mir fehlen im Moment die Worte, hab nur Tränen und weine mit Euch. Lass Dich umarmen. Sonja

 
     
 

Hallo Camilla,
wir haben soeben deine Nachricht vom Ableben Katers erhalten. Ich (Mathias) habe Lydia die Gedenkseite vorgelesen, da sie nicht mit am Computertisch saß. Und ganz ehrlich, ich konnte es nicht wirklich und musste mehrfach absetzen, so tief hat es mich berührt.

Wenngleich wir heute eh schon in heller Aufruhr sind: Müssen unserem kleinen Coon beibringen, dass der Weihnachtsbaum nicht zum klettern da ist ;-) , sind wir nun in Gedanken bei Dir.
Für Kater hoffen wir, dass sein Weg über die Regenbogen Brücke kurz war!!!!!!!!!!
Kater, wir denken an dich, bist ja jetzt im Katzenhimmel und passt auf andere auf!!!!!!!!!!!!
Viele Grüße aus Mannheim
Lydia, Mathias (Schreiber) und die Oststadtkatzen Oskar, Benny und Aramis

 
     
 

Liebe Camilla,

ach man, es tut mir so leid. erst Simba und nun der kleine auch noch. ich finde das so traurig. Ich fühle mit dir und denke an dich - Eileen
 
     
  Hallo Pascha und Camilla,
das wegen Katers Licht das für immer ausgelöscht wurde finde ich sehr traurig. Auch mein Kater Charlie wurde im Alter von 2 Jahren angefahren.
Ein schönes Weihnachtsfest wünscht Euch - In Liebe Isabel und Kater Charlie
 
     
  Ich vermisse Kater so sehr - dein Marvin  
     
  Neiiiin! sag das es nicht wahr ist :-((((. Aber euere Seiten sagen es, es  ist wahr. WARUM ??? Es tut mir so unendlich leid für euch  so kurz vor Weihnachten ist es noch besonders schlimm. Hoffentlich musste er nicht leiden. Das ist eben das Risiko wenn Katzen freien Auslauf haben .Auch mir hat man schon Katzen überfahren und ich habe immer Sorge wenn meine beiden nicht rechtzeitig da sind. Ich kann mir vorstellen wie ihr euch jetzt fühlt, es bricht einem das Herz. Ganz besonders liebe aber auch sehr traurige Grüsse von Lisa, Tomy und Christel, Streichle Pascha von uns.  
     
 

Liebe Camilla, die traurige Nachricht, dass Kater tödlich verunglückt ist, hat mich wirklich sehr traurig gemacht. Es tut mir wirklich ganz doll leid! Es ist bestimmt nicht einfach für Euch nun Weihnachten zu feiern!! Ich weiß, dass es Dir nicht weiterhilft, aber ich habe ein kleines Abschiedsgeschenk für Kater gebastelt, das ich Dir gerne mitschicken möchte. Außerdem haben wir Kater einen Platz auf unserer Regenbogenseite bei unseren anderen Regenbogen- Freunden geschenkt. Es tut mir wirklich von Herzen leid und ich wünsche Dir liebe Camilla für die die bevorstehenden Tage und Wochen ganz viel Kraft und alles erdenklich Gute! Traurige Grüße von Nicky

 
     
  Hallo, Habe gerade gelesen das dein Kater in den Regenbogenhimmel gegangen ist!
Es tut mir ganz schrecklich leid!!
Wir drücken ganz fest die Daumen das dein anderer Kater wieder zu dir nachhause findet!
Traurige Grüsse - Andrea + Miezen
 
     
  Hallo Liebe Camilla
Ich habe Tränen in den Augen und es tut mir so sehr Leid ! Es ist grausam
sein Tier zu verlieren fühle Dich gedrückt von mir!
Traurige Grüsse - Tina
 
     
  Schnurr liebe Camilla und lieber Pascha,
in tiefer Anteilnahme haben wir von Katers Gang über die Regenbogenbrücke gelesen. Wir sind zu tiefst bestürzt und trauern mit Euch.
Wir möchten Euch auf diesem Weg unser herzlichstes Beileid aussprechen und wünschen Euch beiden viel Kraft in den nächsten Tagen und Wochen.
Schnurrige Grüße und ganz viele Nasenstupser von
Adolfino, Caruso & Luca, sowie den Dosis Doris & Thomas
 
     
  Meine arme, liebe Camilla, es tut mir sehr, sehr leid.
Ich kann Dir gut nachempfinden, wie es Dir nun geht. Lasse Dich einmal herzlich in den Arm nehmen.
Ich fühle mit Dir. Herzlichst Etra
 
     
 
Wir fühlen mit euch und sind froh, dass unsere keine Freigänger sein können. 17. OG
Lasst euren Pascha nicht alleine.
 

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben,
denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,

gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
"Nie wieder werde ich ein Tier haben,
der Verlust tut viel zu weh!"
Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
Und gib' ihr meinen Platz.
Das ist mein Erbe.
Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
was ich geben kann.

(Aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt von Margaret Trowton)

 
Liebe Grüße aus der Stubentiger-WG - Maria & Bruno
Flo, Ruby, Quietschie, Dicky, Trixi und Mona
 
     
 

Liebe Camilla, ich finde es sehr traurig, dass Du in letzter Zeit so viel Leid erfahren musst.

Das tut mir wirklich sehr leid! Und ich hätte lieber aus einem schönen Grund mal wieder bei Dir angerufen.

War es Kater? Wie kann er denn nur da in der Kurve angefahren werden?

Wenn ich mir die Lina angucke und vorstelle, dass sie irgendwann nicht mehr da wäre, dann kann ich mir annähernd vorstellen, wie schlimm das für Dich sein muss.

Fühl Dich ganz fest und lieb von mir gedrückt!! Liebe Grüße - Gabi

 
     
  Oh Gott Camilla, bei dir wird es ja immer schlimmer!
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll! Erst Simba - dann Kater ...
Aber mach bitte Kater keine Vorwürfe! Er ist sicher vorsichtig gewesen ...
...das war bestimmt nur die Schuld eines Rasers!

"Das Testament einer Katze"

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben,
denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,

gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
"Nie wieder werde ich ein Tier haben,
der Verlust tut viel zu weh!"
Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
Und gib' ihr meinen Platz.
Das ist mein Erbe.
Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
was ich geben kann.

(Margaret Trowton)

Knuddel Pascha von mir - und nimm ihn einfach ein bisschen ganz fest in den Arm 

- ihr werdet das jetzt brauchen! - Diana

 
     
  Die Liebe die Du ihm gegeben hast nimmt er mit auf die Reise, Du gabst ihm einen Platz in Deinem Herzen und da wird er immer sein! Der kann Ihm der Tot nicht nehmen. Irgend wann sehn wir sie alle wieder, in einer schöneren besseren Welt. Das ist kein Trost sondern Gewissheit. Ich kann Dich nicht trösten dazu ist alles noch viel zu frisch, aber ich kann mit Dir fühlen und Dir sagen " Du bist nicht alleine" ! Ganz liebe Grüsse, Ralf.  
     
  Mensch Camilla,
ich hoffe das meine Abendgebete ankommen. Es ist aber auch einfach nur ungerecht....
 
Alles hat seine Zeit,
die Zeit der Liebe,
der Freude und des Glücks,
die Zeit der Sorgen und des Leids.
Es ist vorbei. Die Liebe bleibt.
Alles hat seine Zeit.
Es gibt eine Zeit der Stille,
eine Zeit des Schmerzes und der Trauer,
aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung.
Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehn.
(Tagore)


Mir hat dieses Gedicht im nachhinein eine Menge gegeben. Ich werde weiter für dich und deine Familie positive Gedanken verschicken, in Hoffnung auf Besserung & Seelenheil.
Alles, alles Liebe und Gute für Euch &  alle die jetzt auch nicht mehr bei euch sind.
Trauernd.....Roman

 
     
  Liebe Camilla, es tut mir unendlich Leid was Dir und Deiner Familie dieses Jahr alles widerfährt, der Schmerz scheint auch bei Euch nie zu Enden.
Ich kann das so nachfühlen nachdem was hier alles geschehen ist und auch leider immer noch geschieht.
Nun man sollte auch wirklich bedenken wie schön es Kater fünf Jahre bei Euch hatte und das er bestimmt glücklich war.
Gestern habe ich direkt noch ein
Kerzchen für ihn entzündet und gebetet das er nicht hat leiden müssen. Ich nehme Dich lieb und fest in den Arm
Ganz liebe, traurige und mitfühlende Grüße - Erika und Katzenbande


Auch ein Stern leuchtet für dich bei Ekaka`s Gedenkfreunde

 

 
     
  Liebe Camilla,
wir sind sehr traurig, seid wir die Nachricht von Kater gelesen haben
Wir umarmen und trösten Dich !
Erst geht Simba fort und nun auch noch Kater, manchmal ist das Schicksal einfach ungerecht.
Wir denken an Dich und hoffen, dass Pascha Dich trösten kann.
Alles Liebe  - Gitte mit Harmony & Eddy
 
     
  Hallo! Wir wollten euch sagen das es uns Leid tut, das Kater gestorben ist. Auch bei uns wurde eine Katze überfahren. Sie hieß Minka. Es ist schlimm jemanden zu verlieren den man sehr sehr sehr sehr ... gerne mochte. Erst ist Simba weg und jetzt auch noch Kater. Das ist nicht schön! Damit, viele Grüße und ein Schnurren, Miauen und Drücker an alle - Regina und Kater Tiger  
     
  Ein liebes Miau zum neuen Jahr,

ach wie traurig waren wir gestern, als wir aus dem Urlaub kamen und lesen
mussten, dass Kater den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Wir
trauern mit euch und werden Kater nicht vergessen. Damit er weiß, dass er im
Regenbogenland nicht alleine ist und von hier liebe Freunde zu seiner Wolke
hinaufschauen, haben wir ihm ein kleines Abschiedsgeschenk gebastelt. Die
Engel werden es ihm bestimmt sicher nach oben tragen.

Herzliche Nasenstupser
und liebe Umpfotelungen schicken euch
Filia und Linus

 
     
 

Wir danken allen, die uns so liebe und tröstende Worte haben zukommen lassen …

 
     
   
     
     
  Du kannst Tränen vergießen, weil er gegangen ist
oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.

Du kannst deine Augen schließen und beten, dass er zurückkommen wird
oder du kannst deine Augen öffnen und sehen, was von ihm geblieben ist.

Dein Herz kann leer sein, weil du ihn nicht mehr sehen kannst
oder es ist voll von der Liebe, die er mit dir geteilt hat.

Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben
oder du kannst dankbar für das Morgen sein, eben weil du das Gestern gehabt hast.

Du kannst immer nur daran denken, dass er nicht mehr da ist,
oder du kannst die Erinnerungen an ihn pflegen und ihn in dir weiterleben lassen.

Du kannst weinen und deinen Geist verschließen, leer sein und dich abwenden
oder du kannst tun, was er wünschen würde:

Lächeln, die Augen öffnen, lieben und weitermachen...

(Dieses Gedicht wurde für eine *sie* geschrieben, ich habe nur *er/ihn* ersetzt)  Dezember 2005
 

 

 

Da ist kein Kater mehr,

der auf dem Balkon die Kokosfußmatte mit seinen Krallen bearbeitet,

der angerannt kommt, sobald Frauchen anfängt zu kochen, (es könnte ja was runterfallen),

der sowieso gerne die Lebensmittel aus der Küche stibitzt,

der jeden Morgen hofft, doch noch was von meiner Kaffeemilch abzubekommen,

der Frauchen den Platz auf dem Bürostuhl fasst streitig macht,

der mit seinen gelben Augen vor dem Abendbrottisch sitzt und bettelt (Bettelnase),

der auf leises Rufen sofort angewetzt kommt, wie ein Hundchen,

der mich in den Keller an die Wäsche begleitet,

der mit Frauchen abends in der Decke kuschelt und wie ein Motor schnurrt,

der uns am Parkplatz empfängt, wenn wir nach Hause kommen,

der morgens mit einem fröhlichen Miau in die Wohnung kommt…

Es tut so weh!

 

 

Nicht alle Schmerzen sind heilbar,
denn manche schleichen
Sich tiefer und tiefer ins Herz hinein,
Und während Tage und Jahre verstreichen,
Werden sie Stein.
Du sprichst und lachst, wie wenn nichts wäre,
Sie scheinen zerronnen wie Schaum.
Doch du spürst ihre lastende Schwere
Bis in den Traum.
Der Frühling kommt wieder
mit Wärme und Helle,
Die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen ist eine Stelle,
Da blüht nichts mehr.

 

 

 

 

Top

 


© 2003- 2016 by C.-C. K.   

Diese Seite ist ein Bestandteil der Homepage: http://www.casemada.de      Kontakt