Gedichte

 

Poesie      
  Gebete    
 

 

Lyrik

 
      Weisheiten
     

 

 

 
 

Mir fehlen die Worte..

...sagte er und lies sie damit allein.

Das ihm die Worte fehlten, hatte sie von Anfang an
gemerkt.

Ihr fehlten nie die Worte. Aus ihrem Herzen machte sie
kein Geheimnis, warum auch?

Heute war sie ganz traurig, denn sein Schweigen, seine
Andeutungen, ließen Ihre Fantasie Purzelbäume
schlagen.

Sie fühlte sich so blöde, weil sie ihn so herbei
gesehnt hatte und offen wie sie war, erzählte sie es
ihm auch noch.

Er fand aber keinen Weg zu Ihr und sie beschloss sich
lieber wieder zu verschließen.

Er fand daraufhin wieder keine Worte.

Und so verstand keiner den Anderen und wenn sie nicht
gestorben sind, dann leben sie noch heute....

 

Narben der Zeit

... viele Erinnerungen die mich quälen,
mich nicht zur Ruhe kommen lassen.
Oft war es unerträglich, all die Narben der
Zeit...
Es hat sich geprägt in meinem Herzen, meiner
Seele.
Und ich frage mich, welchen Weg ich wohl
diesmal wähle.
Werd ich feige sein und wieder ganz
allein...
oder werd ich stark sein und trotzdem
allein?
Die Narben der Zeit wollen nicht heilen...
ich habe Angst vor der Zukunft,
was wird sie wohl bringen?
Neue Narben?
Neue Schmerzen und Tränen?
Vielleicht Glück?
Oder... ich komme nie mehr zurück...
Ich habe Angst...
nicht nur vor der Zukunft,
nein mehr noch vor der Erinnerung
die nicht ruhen will und meine Narben,
die so sehr schmerzen...
all die Narben der Zeit !

 
Allen Veränderungen, selbst jenen, die wir ersehnt
haben, haftet etwas Melancholisches an, denn wir lassen
einen Teil von uns selbst zurück. Wir müssen ein Leben
sterben, ehe wir ein anderes beginnen können.
 
Wenn du zur Arbeit gehst
am frühen Morgen,
wenn du am Bahnhof stehst
mit deinen Sorgen:
da zeigt die Stadt
dir asphaltglatt
im Menschentrichter
Millionen Gesichter:
Zwei fremde Augen, ein kurzer Blick,
die Braue, Pupillen, die Lider -
Was war das? vielleicht dein Lebensglück...
vorbei, verweht, nie wieder.
Du gehst dein Leben lang
auf tausend Straßen;
du siehst auf deinem Gang, die
dich vergaßen.
Ein Auge winkt,
die Seele klingt;
du hast's gefunden,
nur für Sekunden...
Zwei fremde Augen, ein kurzer Blick,
die Braue, Pupillen, die Lider -
Was war das? Kein Mensch dreht die Zeit
zurück...
Vorbei, verweht, nie wieder.
 
An entlegenen Orten deines Herzen,
auf die dein denken nicht im Traum verfällt,
hat dieser Anfang still Gestalt angenommen.

Lange hat er dein Sehnen beobachtet,
empfunden das die Leere in dir wuchs und wuchs,
bemerkt, dass du hinaus ins Weite wolltest,
und doch noch an dem hingst, dem du schon entwachsen.

Er sah dein Spiel mit lockenden Gewohnheiten,
den grauen Einflüsterungen des immer –ewig-gleichen,
Hörte der Unrast Wogen rollen und erlahmen
Und fragte stumm: Wird dein Leben stets so bleiben?

Und dann die Freude, als dein Mut entflammte,
und du beherzt Neuland betratest-
Die Augen wieder Jung vor Energie und Traum,
vor dir ein Pfad der Fülle, die sich auftat.

Und mag dein Ziel auch noch nicht klar sein-
Vertrau nur der Verheißung dieses Aufbruchs;
Entfalte dich in die Gnade des Beginnens,
das einig ist mit deinem Lebenswunsch.

Erwecke deinem Geist zum Abenteuer;
Halt nicht zurück, lerne mit der Gefahr zu Tanzen;
Bald fühlst du dich in einem neuen Rhythmus heimisch,
denn deine Seele ahnt die Welt, die dich erwartet.
 
 

Die Sehnsucht nicht aufgeben ...

Ich suche das Glück nicht auf den Wegen,
die von der Mehrheit begangen werden.
Wären es die richtigen Wege,
müssten die meisten Menschen glücklich sein.
Sie wirken aber nicht so.

Ich finde das Glück nur auf meinem eigenen
Weg.
Als Reiseproviant brauche ich
eine gute Portion Mut,
Glauben an mich selbst und an das Leben -
und dazu die simple Einsicht,
dass jeder Mensch einen einzigartigen
Lebensweg hat
und niemand in die Fußstapfen
eines anderen treten kann,
ohne sich seelisch zu verleugnen.

Ich will meinem Schicksal vertrauen
und an das Wunder der Liebe glauben,
das Träumen nicht verlernen,
die Hoffnung nicht verlieren
und meine Sehnsucht nicht der Erfahrung
opfern.
Denn wenn ich meine Sehnsucht aufgebe,
schränke ich meine seelische Sehkraft ein
und werde unfähig,
das Glück zu erkennen,
wenn es mir begegnet.

 
Es gibt eine Zeit in Deinem Leben,
da hast Du jeden Gipfel erklommen.

Es gibt eine Zeit in Deinem Leben,
da spürst Du: Nun endlich bist Du
angekommen.

Es gibt eine Zeit in Deinem Leben,
da wird Dir all dies wieder genommen.

Es gibt eine Zeit in Deinem Leben,
die wirst Du niemals verstehn.

Es gibt eine Zeit, da MUSS
das Leben einfach weiter gehn.

. . . und dann gibt es eine Zeit im Leben,
in der man traurig fragt: WARUM ?
 
***Schlüssel des Lebens***

Das Leben gleicht einem Strand, an den der Ozean des Schicksals unermüdlich neue Dinge an deine Seele spült. Es können neue Menschen sein, denen du begegnest, Worte und Weisheiten, Erlebnisse, Gedanken. Wie Muscheln liegen sie an deinem Strand. Warten darauf von dir gefunden zu werden. Manche bleiben dort lange liegen, andere werden von der nächsten Flut zurückgezogen ins Meer, waren nur kurze Besucher. Nur wer sie aufsammelt und ihre Schönheit, ihre Wahrheit und Struktur im hellen Licht betrachtet, dem erzählen sie ihrer Geschichte von der Reise durch das tiefe Meer. Du musst sie nicht besitzen, das gleicht einem hoffnungslosen Kampf gegen die Urgewalt des Meeres - trage ihre Geschichten nur tief in deinem Herzen. Sie können der Schlüssel sein für die Geheimnisse des Lebens, für die Schatzkisten an deinem Strand, oder sind es selbst. Habe also keine Angst vor einer rauen, stürmischen, und bewegten See. Sie wird dir mehr Muscheln an den Strand spülen, als ein ewig flaches Meer bei Sonnenschein. Genieße die sonnigen Stunden bei Ebbe und sei tapfer bei Sturm und hohen Wellen. Das Bild des Sandes an deinem Strand ist vergänglich und jeden Tag neu. Gezeichnet von den Menschen und bereinigt von der Flut. Besuche auch andere Strände, an denen der Wind das Meer aus einer anderen Richtung an das Ufer treibt. Vertraue auf dein Gefühl welche Muschel dir gefällt. Aber nimm dir auf jeden Fall die Zeit, die Muscheln zu betrachten. Halte sie in die Sonne und schenk ihrem Rauschen dein Ohr.

 
Freunde sind Engel die uns wieder auf die Beine helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben wie man fliegt!
 
 
FREUNDE sind wie STERNE am Himmel. Oft kann man sie nicht SEHEN, aber es ist gut zu WISSEN, dass es sie GIBT.
 
Der beste Freund ist der Freund,
mit dem Du auf der Veranda in einer Schaukel wippst,
ohne ein Wort zu sprechen,
und wenn Du gehst, das Gefühl hast,
dass dies die beste Unterhaltung war,
die Du jemals geführt hast.
 
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
 
Eine Frau muss sehr viel Verständnis und etwas Liebe aufbringen,
   um mit einem Mann zusammenleben zu können.
Ein Mann dagegen muss seine Frau sehr lieben
   und darf gar nicht erst versuchen, sie zu verstehen.
 

Hab Sonne im Herzen, ob`s stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken, die Erde voll Streit,

 vertraue auf Gott, verlier nie den Mut, hab Sonne im Herzen und alles wird gut.

 
 klick >>  Warum Mami ??? << klick
 
Es ist unsere kleine Welt - wir haben nur „die Eine“ Es liegt an uns, sie für unsere Kinder zu bewahren.
 
Mütter halten die Hände
ihrer Kinder für eine Weile,
ihre Herzen jedoch für immer.
 
Wenn eine Glasscheibe zerbricht
dann hört man das
Wenn ein Tonkrug zerbricht
dann hört man das
Wenn ein Herz bricht
dann hört man nichts
Aber der Schmerz ist so laut
als würden alle Glasscheiben
und Tonkrüge dieser Welt brechen
 
LIEBE kommt zu denen
die immer noch hoffen,
obwohl sie enttäuscht wurden.

LIEBE kommt zu denen
die immer noch glauben
obwohl sie verraten wurden.

LIEBE kommt zu denen
die immer noch LIEBEN
obwohl sie verletzt wurden.
 
Nimm nur soviel wie du selbst bereit bist zu geben!
 
Was ich an Jahren zulege,
lege ich an Erwartungen ab -
als hätte ich nicht Lebenszeit,
sondern Bedürfnisse verbraucht.
 
Dinge, die man als Kind geliebt hat,
bleiben im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.
Das schönste im Leben ist,
dass unsere Seelen nicht aufhören an jenen Orten zu verweilen,
wo wir einmal glücklich waren.
 
Manchmal kommt das Glück durch die Tür,
von der man nicht mehr wusste,
dass man sie noch offen gelassen hat!
 
 
Lebenserfahrung

Ich habe viele Gesichter und doch,
wenn ich liebe, habe ich nur eines:
Ein Herz, welches zu allem bereit ist.
Für die einen bin ich leicht zu haben,
für andere unerreichbar.

Ich habe gelernt,
dass du niemanden dazu bringen kannst,
dich zu lieben.
Alles was du tun kannst ist,
jemand zu sein, den man lieben kann.
Der Rest liegt an dem anderen.

Ich habe gelernt,
dass es nicht wichtig ist,
was Leuten passiert,
sondern was sie daraus machen.

Ich habe gelernt,
dass man immer jemanden mit
lieben Worten verlassen sollte.
Es könnte das Letzte mal sein,
dass du ihn siehst.

Ich habe gelernt,
dass du noch lange weitermachen kannst,
nachdem du dachtest,
es geht nicht mehr.

Ich habe gelernt,
dass es Menschen gibt,
die dich aufrichtig lieben,
aber nicht wissen,
wie sie es zeigen sollen.

Ich habe gelernt,
dass es nicht immer reicht,
wenn andere dir verzeihen.
Manchmal muss du lernen,
dir selber zu verzeihen.

Ich habe gelernt,
dass egal wie sehr dein Herz
gebrochen ist,
die Welt sich wegen deines
Kummers nicht aufhört zu drehen.

Ich habe gelernt,
egal wie viel ich mich kümmere,
manche kümmert es nicht.

Ich habe gelernt,
dass es Jahre braucht Vertrauen aufzubauen,
aber nur Sekunden um es zu zerstören.

Ich habe gelernt,
dass es im Leben nicht zählt was du hast,
sondern wen du hast.

Nicht was wir erleben,
sondern wie wir es empfinden,
macht unser Leben aus.

Wenn ich lächele heißt es nicht,
dass ich glücklich bin.
Ich habe schon so oft gelacht
um nicht weinen zu müssen.

Zufall und Schicksal
liegen sehr dicht beieinander.
Darum zuerst nachdenken,
dann handeln.
Hast du doch mal Mist gebaut,
dann immer nach vorne schauen.
Denn : ... wer der Sonne entgegengeht,
der lässt die Schatten hinter sich ... !

 
Blicke, die sagen es geht nicht mehr ...
Gedanken, die nicht mehr wissen wohin ...
Tränen, der Verzweiflung in den Augen ...
Zittern, obwohl Du nicht frierst ...
Erinnerungen, die weh tun ...
Liebe, die einfach gegangen ist ...
Worte, die Nichts mehr sagen ...
Wut, nicht genug gekämpft zu haben ...
Leere in Dir, die sich nicht füllen lässt ...
Verzweiflung, die zu stark ist, um dagegen anzukommen
...
Traurigkeit, die man nicht beschreiben kann ...
Ein letzter Blick, umdrehen, gehen und wissen, das es
für immer ist ...
Wenn Träume leise sterben ...
 
Sag niemals ich liebe dich,
wenn du es nicht so meinst.

Sprich nie über deine Gefühle,
wenn diese nicht vorhanden sind.

Halte niemals meine Hand,
wenn du mein Herz brechen willst.

Sag niemals du willst,
wenn du nichts mit mir anfangen willst.

Schau mir niemals in die Augen,
wenn alles was du sagst gelogen ist.

Sag niemals hallo,
wenn du Tschüss meinst und

Frag nie wie es mir geht,
wenn es dich eh nicht interessiert!
 
Große Träume in viel zu kleinen Blasen ..
zu viele Lichter die an dir vorbeirasen ..
ein viel zu kurzes Leben in dieser großen Welt ..
nur ein einziger Gedanke, der dich hier noch hält ..
die Sehnsucht nach dem Menschen für dich allein ..
lässt dich immer wieder glücklich sein .
 
Ein kurzer Schrei -
in der Dunkelheit.
Ein einsame Träne -
dicht gefolgt von vielen anderen.
Ein zerrissenes Herz -
in einem fruchtigen Körper.

Tief im Inneren ist der Schmerz.
Und so zerbrechlich ist das Herz.

Der Schrei nach Sehnsucht -
den keiner hören kann.
Der Schrei nach Nähe -
den keiner hören darf.
Der Schrei nach etwas -
was ich nicht erklären kann.

Tief im Inneren ist der Schmerz.
Und so zerbrechlich ist das Herz.

Hin und her gerissen zwischen den Welten -
Darf ich , oder darf ich nicht -
mich einfach mal der Sehnsucht hingeben.
Mich einfach einmal fallen lassen,
Mich fängt schon irgendwer auf
 
Zärtlichkeit die ich erhalte und auch plötzlich
wiedergeben kann,
Zuneigung die täglich tiefer wird,
Vertrauen das sich kaum beschreiben lässt,
........das versteh ich unter Liebe


Sehnsucht die mich auffrisst,
Freude unbeschreiblicher Art,
immer für Dich da sein,
........das versteh ich unter Liebe


Glücklich sein Dich zu kennen,
froh sein Dich ein Stück zu begleiten


Dich erst zu spät kennen gelernt zu haben,
die Entfernung die uns trennt,
die Angst die uns begleitet,
.......das ist das, was ich nicht verstehe!!!!!!!
 
Es gibt nicht viele Menschen die mich verstehen oder
die ich verstehe.
Es gibt viele Menschen die einen
kennen aber wenige wissen wer du wirklich bist...
Es gibt Menschen die mich faszinieren können... aber ganz
besonders gibt es Menschen mit denen man zusammen
lachen, aber auch zusammen weinen kann....und es zählt
nicht was ein Mensch besitzt oder ob er reich
ist.....es kommt darauf an das er mich verzaubert und
wenn jemand das geschafft hat dann ist er für mich der
wunderbarste Mensch auf der Welt und kann immer auf
mich zählen, egal was passiert....
 
Es ist schwer seine Gefühle zu zeigen, wenn man nicht
sicher ist, ob sie erwidert werden...
Noch schwerer ist es von jemandem zu träumen, dessen
Gedanken vielleicht bei einem ganz anderem sind...
Doch am Schwersten ist es, sich später einmal
eingestehen zu müssen, es nie versucht zu haben...
Deshalb wage es zu lieben, mit der Gewissheit zu
verlieren, und der Hoffnung geliebt zu werden!
 
Manchmal sind Gedanken so schwer,
man fühlt sein eigen Leben nicht mehr.
Manchmal scheint alles kalt und grau,
doch schau :
manchmal platzt dein Herz fast vor Glück,
auch dieses Gefühl macht manchmal verrückt!!
 

Manchmal scheint alles so unscheinbar,
manchmal sucht man nach dem Sinn.
Man fragt sich manchmal:
wie krieg ich das hin?
 

Manchmal zu laut und manchmal zu still,
doch manchmal auch so, wie man es will.
Manchmal ganz oben und manchmal ganz unten,
manchmal ist Glück an Schmerz gebunden.
Doch manchmal da merkt man ganz tief in sich
drin:
es hat doch alles seinen Sinn!!

 
Manche Begegnungen sind wie Schneeflocken, sie
berühren
Dich sanft, prickeln ein wenig auf Deiner Haut und
werden mit einem kleinen Schmunzeln zur Erinnerung.
Manche Begegnungen sind wie Regentropfen, sie küssen
Dir die Nasenspitze, streicheln zart Deine Wangen und
nehmen Deine Tränen mit. Manche Begegnungen sind wie
Sonnenschein, sie umarmen Dich liebevoll und wärmend,
öffnen Dir Arme und Herz und schenken Deiner Seele
Geborgenheit. Und dann gibt es diese eine Begegnung,
für die es keine Worte gibt
 
Manchmal sind sie einfach nur leer und blicken
traurig,
denn dem Herz zu dem sie gehören fehlt Etwas.
Es verspürt Sehnsucht…
- Sehnsucht nach einer Schulter zum Anlehnen,
- Sehnsucht nach Wärme,
- Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit,
- Sehnsucht nach Jemandem der einfach da ist,
- Sehnsucht nach dem der die innere Leere füllt,
- Sehnsucht nach dem der die Tränen trocknet und neue
Hoffnung schenkt.

Traurige Augen…
Sie lachen nicht,
strahlen nicht,
starren einfach vor sich hin,
blicken ins Dunkle…
…blicken ins Dunkle und warten.

Warten darauf dass Jemand kommt und den Stein von
Wehmut, Sehnsucht und Einsamkeit von diesem Herzen
nimmt,
so dass dieses unbeschwert weiter schlagen kann.
Warten…
dass es sich mit Freude und Leben füllt und somit dem
Spiegel der Seele neuen Glanz verschafft und ihn
strahlen lässt.

Willst du den Menschen ins Herz blicken,
dann schau ihnen in die Augen,
und Du weißt wie es in ihrem Inneren aussieht!!!
 
Eine Träne
Die ihren Weg über das immer fröhliche
Gesicht nimmt
Sie schreckt dich?
Warum?
Weil sie von mir kommt?
Weil ich mir das Recht nehme, nicht immer
stark zu sein?

Was verlangst du?
Ich bin nur was ich bin
Auch ich habe eine Seele
Auch ich habe das verlangen danach mich
anzulehnen
Aufgefangen zu werden

Auch ich bin manchmal einfach nur ein
Mensch...
 
Perlen liegen nicht am Strande,
tauchen muss man in das Meer,
doch die allerschönste Schale
ist gar häufig innen leer!
Liebe stets das wahre Gute,
schätz´ es ohne schönen Schein,
such in jedem Menschenherzen nur den
Edelstein!
 
Du bist es, nach dem ich lange suchte.
Du bist es, nach dem ich mich so sehr sehnte.
Du bist es, der mir hilft, die Vergangenheit zu
vergessen.
Du bist es, der meine Wunden wieder heilt.
Du bist es, den ich nie wieder verlieren möchte.

Du bist es, der mein Herz erfüllt.
Meine Liebe zu dir ist es,
die meine Sehnsucht stillt.
 
Weine niemals für einen Menschen der dich zum Weinen
gebracht hat, denn er ist es nicht Wert!!! Solltest du
jedoch mal wegen eines Menschen weinen, dann halte
deinen Kopf hoch, damit deine Tränen nicht genauso tief
sinken, wie der Mensch, der dich zum Weinen gebracht
hat...
 
Jeder sieht mein Lachen,
doch keiner erkennt wie ich in mir
kämpfe!
Jeder hört was ich sage,
doch keiner weiß, was ich denke!
Jeder liest was ich schreibe,
doch keiner entdeckt meine Tränen!

Jeder meint mich zu kennen,
doch keiner kennt mich wirklich!
 
Keiner verdient deine Tränen, und wer sie
verdient, wird dich sicher nicht zum Weinen
bringen.

Wenn dich jemand nicht so liebt, wie du es
wünschst, dann bedeutet das nicht, dass er
dich
nicht über alles liebt.

Ein wahrer Freund ist der, der dich an der
Hand hält und am Herzen berührt.

Der schlimmste Weg zu fühlen, dass dir jemand
fehlt, ist: wenn du an seiner Seite stehst
und
erkennen musst, dass er dir niemals gehören
wird.


Höre niemals auf zu lächeln,
auch wenn du traurig bist,
denn es könnte sich jemand in dein Lächeln
verlieben.


Für die Welt bist du vielleicht niemand, aber
für manche bist du die Welt.

Verliere deine Zeit nicht mit jemandem, der
nicht zur dir steht.

Vielleicht sieht es dein Lebensweg vor, dass
du viele schlechte Menschen kennen lernen
musst, ehe du den wahren Freund triffst,
damit du dann dankbar sein kannst, wenn du
ihn
getroffen hast.

Weine nicht, wenn etwas vorbei ist, sondern
freu dich darüber, dass du es erleben
konntest.

Es wird immer eine Person geben, die dich
kritisiert, aber bewahre Vertrauen, vor allem
jenen
gegenüber, die dir ihr Vertrauen schenkten.

Werde ein besserer Mensch und sorge dafür,
dich selbst zu erkennen, ehe du jemanden
kennen lernst, von dem du erwartest, dass er
dich richtig erkennt.

Irre nicht suchend herum, die schönsten Dinge
ergeben sich dann, wenn du sie am wenigsten
erwartest...

Erinnere dich immer daran:
"Alles was passiert, hat einen Grund!

 
Die Zeit heilt deine Wunden
und dein Schmerz geht vorbei.
Die Zeit vertreibt Kummer
und dein Herz schlägt wieder frei.
Die Zeit lässt das Vergangene
zu Vergangenheit werden.
Doch ich habe keine Zeit,
und deswegen werden mein Schmerz,
mein Kummer und meine Vergangenheit
mich immer wieder einholen.
Die Zeit läuft an mir vorbei!
 
Manchmal ist das Leben schwer,
dann wünschte man sich einen Engel her,
der einem Wärme und Geborgenheit gibt
und einem mit seinen Fehlern liebt.
Doch in diesem Moment der Traurigkeit
ist es manchmal gar nicht leicht zu glauben,
"DAS ES ENGEL GIBT"
weil man sich ganz verlassen fühlt!
Man glaubt, ganz allein zu sein
und gräbt sich in sein Zimmer ein.
Doch dann fängt man an zu überlegen...
...könnt' es doch noch Engel geben?
Man erinnert sich an schwere Tage,
wo man nicht mehr war in der Lage
zu lachen und glücklich zu sein,
doch da auch da
kam wieder Licht herein!
Denn gerade an einem schweren Tag,
hast du einen Engel,
der dich über alles mag!
Vertraue diesem Engel dann,
und glaube immer fest daran,
er wird dir treu zu Seite steh'n
und auch in schlechten Tagen
NIEMALS von dir gehen!!!
 
Menschen kommen in unser Leben und gehen wieder,
andere bleiben eine Weile.
Sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen
und wir werden niemals mehr dieselben sein.
 
Manche Tage erinnern daran,
dass wir für die Erfüllung unserer Träume
nicht ewig Zeit haben...........
 
Wenn ein Mensch unter der
Wirkung seiner Gefühle steht,
kommt sein wirkliches Selbst
zum Vorschein.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Freund ist Jemand,
der nach deiner Hand greift,
aber dein Herz berührt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Am Wertvollsten sind die Menschen,
die es schaffen,
anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Manchmal kommt das Glück durch die Tür, von der man vergessen hat, das man sie noch offen gelassen hat.
 

 
Manchmal bin ich kalt wie Eis,
Manchmal heiß wie Feuer,
Mal besonnen und ruhig,
Mal aufbrausend und laut,
Manchmal die Erfüllung deiner Träume,
Mal dein Alptraum,
Manchmal zahm, mal unzähmbar,
Manchmal zutraulich, mal scheu,
Aber eines bin ich immer: ICH SELBST!!
Mit allen Konsequenzen!!
 
Eines Nachts hatte ich einen Traum:

Ich ging
am Meer entlang mit meinem Schutzengel.
Vor dem Dunklen Nachthimmel erstrahlten,
Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem
Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im
Sand.

Meine eigene und die meines Engels.

Als das letzte Bild an meinen Augen vorüber
gezogen war, blickte ich zurück. Ich
erschrak,
als ich entdeckte, dass an vielen Stellen
meines
Lebensweges nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten Zeiten
meines Lebens.

Betrübt fragte ich meinen Schutzengel:
"Du hattest mir doch versprochen, auf
allen
Wegen bei mir zu sein. Aber jetzt sehe ich,
das in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?"

Da antwortete er: "Ich liebe dich und
werde
dich nie allein lassen, erst recht nicht in
Nöten
und Schwierigkeiten. Dort, wo du nur eine
Spur
gesehen hast, da habe ich dich getragen.....

 
Man kann die Augen
vor Tatsachen verschließen,
jedoch nicht vor Erinnerungen.
 

Mit der Zeit lernst du, das eine Hand halten nicht das selbe ist, wie eine Seele fesseln! Und das Liebe nicht Anlehnen bedeutet, und Begleiten nicht Sicherheit! Du lernst allmählich, dass Küsse keine Verträge sind, und Geschenke keine Versprechen. Und du beginnst deine Niederlagen erhobenen Hauptes und offenem Auge hinzunehmen, mit der Würde eines Erwachsenen, nicht maulend wie ein Kind. Du lernst all die Straßen auf dem Heute zu bauen, weil das Morgen ein zu unsicherer Boden ist. Mit der Zeit lernst du, dass sogar Sonnenschein brennt, wenn du zuviel davon abbekommst. Also bestelle deinen Garten und schmücke dir selbst deine Seele mit Blumen, statt darauf zu warten, dass andere dir Kränze flechten. Und bedenke, dass du wirklich standhalten kannst und wirklich stark bist. Und das du deinen eigenen Wert hast.

 
Vertraue niemanden denn du wirst eh verletzt.
Wenn dir dein Gefühl ein Geheimnis sagt wovor du
aufpassen sollst, GLAUBE diesem Gefühl und gehe
danach. Es gibt Menschen die nichts anderes können als
dich an zu lügen um dich zu verletzen, doch achte auf
deine Gefühle und lasse nicht all zu viel zu - so
kannst du nicht verletzt werden von den Menschen die
dir das Blaue vom Himmel lügen. Manche Menschen wissen
überhaupt nicht wie weh sie einem tun und wenn sie
einem weh getan haben, haben sie nicht einmal den Mut
dazu sich zu entschuldigen.
 
Ein alter Indianer erzählte seinem Enkel
folgende Geschichte: "In meiner Brust
wohnen zwei Wölfe ... Einer ist der Wolf der
Dunkelheit, der Angst, des Misstrauens, der
Verzweiflung und des Neides. Der andere ist
der Wolf des Lichtes, der Liebe, der Lust und
der Lebensfreude". Darauf hin fragte ihn
der Enkel: "Und welcher der beiden wird
siegen?" Der alte Indianer antwortete:
"Der, den ich füttere!"
 
Oft kann der Verstand
das Herz nicht verstehen
und belächelt es, obwohl
die Entscheidungen
des Herzens meistens
die richtigen sind.
 
Das Leben an einem Ort ist erst dann schön,
wenn die Menschen ein gutes Verhältnis
zueinander haben.
Wie kann man einen Menschen weise nennen,
der sich's aussuchen kann und sich doch nicht
dort niederlässt, wo die Menschen gut
zueinander sind?

Konfuzius
 
Ein Lächeln zu jeder Zeit kostet nichts und gibt viel.
Es macht den reich, der es empfängt,
und macht den nicht arm, der es gibt.
Es währt nur einen Augenblick,
aber sein Nachhall kann ewig sein.
Ein Lächeln gibt Entspannung bei Müdigkeit,
und bei Erschöpfung gibt es neuen Mut.
Es schafft das Glück zu Hause,
die Stärke bei den Geschäften
und das Gefühl für den Nächsten.
Wie gut, dass man es nicht kaufen oder stehlen kann,
denn es hat seinen Wert nur darin,
wenn man es verschenkt.
 
Es sind die Starken im Leben, die unter Tränen lachen,
ihr eigenes Leid verbergen und andere Menschen glücklich machen!!
Doch sind es die Starken die genau von den Menschen
enttäuscht werden die sie glücklich gemacht haben!
 
Liebe kommt zu denen,
die immer noch hoffen,
obwohl sie enttäuscht wurden...
Zu denen, die immer
noch glauben,
obwohl sie verraten wurden...
Zu denen, die
Liebe brauchen und
zu all denen,
die immer noch
lieben, obwohl sie
verletzt wurden...
 
Die Schönheit ist das vollkommene Einverständnis
zwischen Mann und Frau, das sich in einem Augenblick
ereignet; in einer einzigen Sekunde kann dieses Gefühl
entstehen, das alle Gefühle überragt. Und dieses
geistige Gefühl ist es, das wir Liebe nennen.
(Khalil Gibran)
 
Ehe Du in Deinem Leben
fest auf einen Menschen baust,
geh mit Vorsicht ihm entgegen,
eh Du Dich ihm anvertraust.
Schau ihm oft und fest ins Auge,
ob auch ehrlich ist sein Blick,
denn die Menschenworte können lügen,
nur das Auge kann es nicht.
 
Mut, ist das, was die meisten Menschen
nicht haben.
Verstand, ist das, was viele selten
benutzen.
Charakter, ist das, was bei Menschen leider
oft verdorben ist.
Leben, ist das, was sich einige selbst
zerstören.
Liebe, ist das, was viele Menschen
nie erfahren
 
 
Bevor Du urteilen willst, über mich
oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe
meinen Weg.
Durchlaufe die Straßen, Berge und
Täler, fühle die Trauer, erlebe den
Schmerz und die Freuden

.....und erst DANN kannst Du
urteilen!!!
 
Ich danke allen die mich belogen haben;
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt!
Ich danke allen die nicht an mich geglaubt haben;
Sie haben mir zugemutet Berge zu versetzen!
Ich danke allen die mich verlassen haben;
Sie haben mir Raum gegeben für Neues!
Ich danke allen die mich verraten haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen!
Ich danke allen die mich verletzt haben;
Sie haben mich gelehrt im Schmerz zu wachsen!
Ich danke allen die meinen Frieden gestört haben;
Sie haben mich stark gemacht dafür einzutreten!
Vor allem aber danke ich all jenen, die mich lieben so
wie ich bin; SIE GEBEN MIR DIE KRAFT ZU LEBEN!
 
 
Manchmal begegnen Dir Menschen und Du spürst
sofort, dass sie aus einem bestimmten Grund in Dein
Leben getreten sind, sie einen Zweck erfüllen, Dich
eine Lektion des Lebens lehren oder Dir dabei
helfen, herauszufinden, wer Du bist und wer Du sein
willst.
Und manchmal geschehen Dir Sachen, die Dir zwar
zuerst schrecklich, schmerzhaft und unfair
vorkommen, aber wenn Du darüber nachdenkst, erkennst
Du,
dass Du ohne die Bewältigung dieser Hindernisse
niemals
Dein Potential, Deine Stärke, Willenskraft und
Liebe verwirklicht hättest.
Alles, was geschieht, hat einen Grund.
Nichts passiert zufällig oder durch glückliche
Umstände, Krankheit, Verletzung, Liebe.
Verpasste Momente wahrer Größe und reine Dummheit
geschehen Dir, um die Grenzen Deiner Seele auf die
Probe zu
stellen.
Ohne diese kleinen und großen Tests, was auch immer
sie sein mögen, wäre das Leben eine gut
gepflasterte, gerade, flache Strasse ins Nirgendwo.
Es wäre sicher und bequem, aber dumm und absolut
sinnlos.
Die Menschen, die Du triffst, die Dein Leben
beeinflussen, der Erfolg und die Niederlage, die Du
erlebst, helfen Dir bei der Erschaffung von dem was Du
bist
und was Du sein wirst.
Sogar aus schlechten Erfahrungen kann man
etwas lernen. Tatsächlich sind dies die
stärksten und wichtigsten Lektionen im Leben.
Wenn Dich jemand verletzt, Dich betrügt oder Dir Dein
Herz
bricht - vergib ihm, denn er hat Dir dabei geholfen
eine Lektion über Vertrauen zu lernen, und Dir
gezeigt,
wie wichtig es ist, aufmerksam zu sein ,wenn Du Dein
Herz
öffnest.
Wenn Dich Menschen lieben, gib ihnen
bedingungslos Deine Liebe zurück, nicht nur, weil sie
Dich
lieben, sondern auch, weil sie Dich lehren, zu lieben
und Dein Herz und Deine Augen der Welt zu öffnen.
Nutze jeden Tag.
Sei in jedem Augenblick so bewusst wie möglich und
nimm ihn an. Denn dieser Moment wird nie wieder
kommen.
Halte den Kopf oben, denn Du hast jedes Recht dazu.
Sage Dir selbst dass Du ein großartiger Mensch bist
und glaube daran, denn wenn Du selbst nicht daran
glaubst, ist es für andere schwer an Dich zu glauben.
Du kannst aus Deinem Leben all das machen, was Du Dir
wünschst.
Erschaffe Dein Leben und dann gehe ohne Reue Schritt
für Schritt. Das Wichtigste zum Schluss:
Wenn Du jemanden liebst, sage es ihm, denn Du weißt
nie was der morgige Tag für Dich bereit hält.
 
Wenn Du einen Mann siehst und Du ihn willst,
dann bedenke folgendes:

Egal wie schön er ist.....
egal wie sexy er ist.....
egal wie verführerisch er ist.....
egal wie nett und lustig er ist.....
egal wie witzig er ist, wie talentiert oder
mächtig.....

.. irgendwo sitzt eine Frau und trinkt einen
Sekt darauf, dass sie ihn los geworden ist!
 
Dein Leben dreht sich nur im Kreis,
so voll von weggeworfener Zeit -
deine Träume schiebst du endlos vor dir her.
Du willst noch leben - irgendwann...
Doch wenn nicht Heute, wann denn dann???
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her!
 
Im Internet nur ein Klick und schon
ist man da.
ein netter Freund, man fühlt sich
so nah.

Jedes Wort, jede Mail saugt man in
sich ein,
wünscht sich nichts lieber als sich
noch näher zu
sein.

Jeden Tag, jeden Abend wartet man
auf den Moment
weil vor Sehnsucht zum Anderen das
Herz fast
verbrennt.

Wie groß ist die Freude wie hoch
doch das Glück.
Jeden Tag kommt man sich näher
bei jedem Chat ein kleines Stück.

Man kennt sich jetzt seit Wochen
gibt seinem Herzen einen Stoß.

Möchte sich sehen, unbedingt
treffen
denn die Neugier ist so groß.

Und eigentlich will man sich doch
nur einmal sehen,
kein Gedanke daran es könnte weiter
gehen.

Das will man ja nicht. Nein, auf
gar keinen Fall.
Sich im Net zu verlieben, gab es so
was schon mal?

Dann sieht man sich, ist total
überrascht
kann es kaum fassen.
Man findet sich nett, die Herzen
die rasen.

Und obwohl man es nie wollte
passiert es im Nu.
Man verliebt sich ineinander und
lässt es auch zu.
 

Wendekreis des Traumes

Ich hab mich gestern in der Nacht
auf große Wanderschaft gemacht.
Vor mir lagen viele Stunden
bis ich meine Ruh gefunden.

Die Straße, sie war endlos lang
und zwischendurch wurd mir oft bang,
dass ich den falschen Weg gewählt,
wer hat mich nur wohin bestellt?

Die Dunkelheit hüllt mich fest ein,
ich stolpere über manchen Stein.
Ganz plötzlich steht am Wegesrand
ein Mensch, mir völlig unbekannt.

Viel Trauer spricht aus seinem Blick,
begleiten will er mich ein Stück.
Sehr froh, nicht mehr allein zu sein,
geh freudig ich auch auf ihn ein.

Ich biete ihm nun meinen Arm
und merke, dabei wird mir warm.
Sehr bald beginnt er zu erzählen,
von all den Dingen, die ihn quälen.

Verborgen hält er sein Gesicht
und seinen Namen nennt er nicht.
Ich höre ihm sehr gerne zu,
komm dabei immer mehr zur Ruh.

Spüre nicht wie schnell die Zeit verrinnt,
als es zu tagen schon beginnt.
Kann den Begleiter deutlich sehn,
beginne plötzlich zu verstehn.

Er wirkt jetzt glücklich und erfreut,
dass man zum Zuhörn war bereit.
Doch, als die Sonne aufgegangen,
bin wieder ich allein gegangen.

Von meinem Freund nicht eine Spur-
vor mir der Weg zum Ziele nur.
Ich fühle mich seltsam befreit
zu neuem Aufbruch auch bereit.

Mein ICH war es, das ich getroffen
und das mich weiterhin lässt hoffen.
Im Zwiegespräch der dunklen Nacht
hat es mir Vieles klar gemacht.

Wenn du weinend die Welt durchschaust
und nicht mehr an das Gute glaubst,
wenn sich dauernd die Frage stellt,
Was soll ich noch auf dieser Welt?
Wenn du wirklich nur noch traurig bist
und keinen Sonnenstrahl mehr siehst,
wenn alles läuft total verkehrt,
gib trotzdem nicht auf, das ist es nicht
wert.
Versuche neue Hoffnung zu finden.
Mit Hoffnung und Geduld wirst du sicher
siegen.
Nimm dein Leben in beide Hände,
und durchbreche die dicken Wände.
Irgendwann wird das Glück bei dir sein
und wenn du darum kämpfst, lässt es dich nie
mehr allein.
 
Eine Träne ist nicht die Schwäche eines Menschen,
sondern die Stärke ein Gefühl zu haben und es auch
zuzugeben.
 
Tränen, die sagen
ICH kann nicht mehr.
Tränen, die sagen
ich versteh es nicht mehr.
Tränen die Tschau sagen.
Doch sieh sie Dir genau an!!!
Es sind auch Tränen die sagen:
ICH BRAUCH DICH SO SEHR !!!
 
Wenn man sich selbst im Weg steht,
kann man nicht über seinen Schatten springen!
 
Nur wer sein
Gestern und Heute akzeptiert,
kann sein Morgen frei gestalten.
Nur wer loslässt,
hat freie Hände,
die Zukunft zu ergreifen.
 
Die ganze Vergangenheit ist wie ein langer Schlaf, der
vergessen wäre, hätte es keinen Traum gegeben. Wenn
man in der Vergangenheit verweilt, stirbt man jeden
Tag ein bisschen, WIR aber wissen, dass wir leben wollen.
 
Lächeln sorgt dafür,
dass die Bösartigkeit des Lebens
uns nicht ganz und gar überwältigt.
 
Heute ist das Morgen, über das wir uns gestern Sorgen
gemacht haben.
 
Lass Sonne in dein Leben und die
Vergangenheit erblasst im Schatten.
 
Manchmal, wenn jemand etwas ganz
Kleines sagt, dann passt es genau in
die leere Stelle in deinem
Herzen.....
 
Das Leben ist zu kurz, um es dem Schicksal zu
überlassen.
 

Stehe wenige Stufen vor dem Keller meiner Seele,
aber zum Glück steht jemand auf den letzten Stufen
und hält mich auf ...
 
 
WORTE,
die ich fühlen kann,
spürbar bis unter die HAUT,
mit denen ich wegfliegen kann,
die ein Lächeln in mein Gesicht zaubern
und mir manchmal eine TRÄNE entlocken,
die mein Herz und meine Seele berühren!!

GESCHRIEBENE WORTE,
die uns zusammen brachten,
durch die wir uns kennen lernten
und die uns verbinden!!!
Einfach nur WORTE,
die unser LEBEN veränderten!!
 
 

ENGEL DER TRAURIGKEIT

Du spürst sie überall in dir,
diese Traurigkeit,
die wie ein schwarzes Tuch
unter der Farbigkeit
deines Lebens liegt,
diese Traurigkeit,
die aus der Sehnsucht entsteht.

Bleiern und schwer
breitet sie sich aus,
du kennst sie
und begrüßt sie
wie einen vertrauten Gast,
und dennoch
trägst du schwer an ihr,
an dieser Traurigkeit,
die dich lähmt.
Es kostet so viel Kraft,
trotzdem zu lachen.

Lass sie zu
deine Traurigkeit,
lass es zu, dass du traurig bist,
weine, wenn alles in dir
trostlos scheint,
weine, wenn Schmerz
und Verzweiflung
alle Farbigkeit
deines Lebens überdecken,
weine, beweine,
was du verloren hast.

Tränen befreien,
Tränen lösen
die innere Verkrampfung.

Spüre den Schmerz,
verdräng ihn nicht.
Deine Traurigkeit und Sehnsucht
gehören zu dir,
zu deinem Leben.
Aber zerfließe nicht im Selbstmitleid,
vergrabe dich nicht
unter deinem Schmerz,
denn die Traurigkeit geht vorüber,
wenn du sie annimmst
und da sein lässt,
als Teil deines Lebens!
 

 
Wenn das Schweigen dir zuhört und die Stille spricht,
dann wird die Nacht, in der du weinst dir sagen,
wie wärmend ein Sonnenstrahl ist,
und der Regenbogen wird durch deine Tränen schimmern
und ein kleiner Stern wird nur für dich leuchten...
 
Ich möchte lächeln, wenn ich an DICH denke, und wenn ich DICH sehe. Möchte Wange an Wange mit DIR stehen, DEINE Haut an meiner spüren, Dinge unternehmen, rumalbern, das Leben genießen und glücklich sein... Möchte... mal wieder jemandem die Bettdecke wegziehen... Herzklopfen haben... rot anlaufen... zittrige Hände und weiche Knie bekommen... nachts nicht schlafen können, weil ich dauernd an DICH denken muss... küssen, bis mir die Luft wegbleibt... mich um die Fernbedienung streiten... einfach nur lieben (mit viel Gefühl, oder auch mal ganz hemmungslos) und geliebt werden... Möchte in den richtigen Momenten süß gefunden werden. Möchte Wasserschlachten beim Zähneputzen machen. Möchte beim Frühstück unterm Tisch füßeln und nachts mit DIR in der Wanne liegen und Sekt trinken. Möchte weinen vor Glück und es soll mich im Bauch kribbeln, wenn's an der Tür klingelt und DU es bist. Möchte mir Geschichten erzählen lassen, die irgendwann einmal wirklich passieren werden oder erfunden sind. Möchte, dass ich mich ohne DICH nicht vollständig fühle, weil ich süchtig bin nach DEINER Nähe. Möchte bis in den Morgen mit DIR reden und lachen und um jede Sekunde, die DU länger bei mir bleibst, feilschen - und gewinnen!!!

 

 

 




 

© 2003- 2015 by C.-C. K.   

Diese Seite ist ein Bestandteil der Homepage: http://www.casemada.de      Kontakt

Optimierung: 1440x900 Pixel

 

© 2003-2010 by C.-C. P.   

Diese Seite ist ein Bestandteil der Homepage: http://www.casemada.de      Kontakt

Optimierung: 1440x900 Pixel

 

© 2003-2010 by C.-C. P.   

Diese Seite ist ein Bestandteil der Homepage: http://www.casemada.de      Kontakt

Optimierung: 1440x900 Pixel